1. Anspruch auf Bildungsurlaub prüfen und Seminarangebote auf unsere Webseite www.resonanz-institut.de heraussuchen und informieren. 
  1. Klärung, ob der Bildungsurlaub im entsprechenden Bundesland (Sitz des Arbeitgebers) anerkannt ist. Sollte keine Anerkennung vorliegen, bitten wir um entsprechende Mitteilung bei ihrer Anmeldung. Wenn möglich, leiten wir das Anerkennungsverfahren für ihr Bundesland ein. 
  1. Anmeldung zu dem gewünschten Seminar. Wenn die Zustimmung des Arbeitgebers noch aussteht, in der Anmeldung vermerken. Die Anmeldung ist verbindlich. Sie haben drei Wochen Widerrufsrecht.
  1. Nach Erhalt der Buchungsbestätigung bzw. der Anerkennung durch die zuständige Behörde (erhalten Sie vom Resonanz Institut zugeschickt), den Antrag auf Freistellung zum Bildungsurlaub zeitnah beim Arbeitgeber(in) einreichen. 
  1. Entscheidet der/die Arbeitgeber(in) positiv oder schweigt er innerhalb der jeweiligen gesetzlichen Frist ihres zuständigen Bundeslandes, gilt der Bildungsurlaub als genehmigt. Hinweis: Sobald die Durchführung des Seminars gesichert ist, werden Sie per E-Mail informiert und können somit ihre Anreise planen. 
  1. Los geht’s zum Bildungsurlaub!
    Am letzten Tag des Bildungsurlaubes erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung als Nachweis für den Arbeitgeber(in), durch den Dozent(in) ausgehändigt (nur bei vollständiger Teilnahme am Seminar).
Hinweis!

Entscheidet der Arbeitgeber negativ, beziehungsweise lehnt er den Bildungsurlaub ab, prüfen Sie die Ablehnung auf Richtigkeit. Gerne können Sie unsere Beratung einholen. 

Sollte die Ablehnung rechtlich korrekt sein, senden Sie uns diese zu (gerne per E-Mail). Im Falle einer Ablehnung können Sie dann bis zu drei Wochen nach Erhalt der Buchungsbestätigung kostenfrei zurücktreten, d.h. Sie bekommen ihre Kursgebühr rückerstattet. 

Menü schließen